LGBTQ: Entschuldigung abgelehnt

LGBTQ: Entschuldigung abgelehnt

Fast sein ganzes Leben lang galt Klaus Born als vorbestraft – weil er wegen seiner Homosexualität ins Gefängnis musste. Erst vor sechs Jahren wurde eine Rehabilitierung möglich. Eine Entschädigung für die Jahrzehnte der Diskriminierung beantragen aber nur wenige Betroffene. Warum?

Zur Quelle SZ wechseln

Frage/Kommentar zum Thema:

[mwai_chat]